Die Blindgängerin im Laufschritt vor drei großen Werbetafeln. Von einer Tafel spannt sich ein roter Faden zu ihr, das Knäul hält sie in der linken Hand. Unter dem Arm trägt sie ein großes Paket Papiertaschentücher. In der rechten Hand hält sie ein aus Pappe geschnittenes Stundenglas, eine Sanduhr.

Aufholjagd

Zweimal mit, einmal ohne, und noch einmal mit! Mit einer Hauruckaktion habe ich meinen cineastischen Rückstand so gut wie wettgemacht. Dabei waren diese internationalen, im Original englischsprachigen Filme: „Die dunkelste Stunde“, „Der seidene Faden“, „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ und „Wunder” In allen vier tragen die Protagonisten die unterschiedlichsten Kämpfe.

Vor einer weißen Hausfassade hängt eine Strickleiter. Zwischen den Sprossen sitzen schwarze Notenzeichen wie auf Notenlinien. Die Blindgängerin steht daneben und versucht, ihr rechtes Bein möglichst weit und hoch zu strecken.

Licht

Was für ein Spagat par excellence, von einer Strickleiter hin zu den Tonleitern! Vor einem Jahr wollte Maria Dragus über eine aus Stricken geknüpfte Leiter in eine Galerie einbrechen. In „Tigergirl“ machte sie als Vanilla die Straßen Berlins unsicher. Ich kann mir gut vorstellen, daß sie in den wilden Kampfszenen.

Zurück