Eine Balalaika mit nur zwei Saiten

Die Sache hat jetzt zwei Seiten!

So ergeht es gerade auch dem Instrument auf dem Foto. Allerdings ist der Balalaika eine Saite abhanden gekommen. Mit nur zwei statt drei Saiten ist es unmöglich, ihr die melancholischen Melodien zu entlocken, die für die traditionellen russischen Volksweisen so typisch sind. Was der Balalaika fehlt, hat unsere Sache gerade.

Zwei Löwinnen im hohen Steppengras

Filmlöwin(nen)

Kurz und knapp für alle: Unter der Rubrik „Gut gebrüllt!“ interviewt die Filmlöwin die Blindgängerin. Beide sind schnurrend kampfbereit… Hier geht es auf die Seite der Löwin: „Gut gebrüllt“ Filmlöwin – das feministische Filmmagazin


Frage und Antwort!

Die Fragen gestellt hat Tina Franziska Paulick, stellvertretend für das Team des Blogs https://bildbeschreibungen.wordpress.com Ich habe versucht, so präzise wie möglich zu antworten. Der erste von zwei Teilen des Interviews ist zu finden unter https://bildbeschreibungen.wordpress.com/2015/09/02/interview-mit-einer-kinoblindgaengerin-teil-1/ Eigentlich sitzen sich bei einem Interview, wie der Begriff schon sagt, die Gesprächspartner von Angesicht.

Zurück