Die Blindgängerin hat Euch was mitgebracht!

„Von draußen, vom Walde komm ich her;
ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!“

spricht Knecht Ruprecht in Theodor Storms Nikolaus-Geschichte!

Von drinnen, von ganz unten aus Blindgängerins Archiv, komm ich wieder einmal her.
Ich muß euch sagen, es weihnachtet dort nur in dem Blogbeitrag „Eine schöne Bescherung“!

Überall auf den Tannenspitzen sah Knecht Ruprecht goldene Lichtlein blitzen.
Dieser wunderschöne Anblick ist Peter Munk in „Das kalte Herz“ auf seinem nächtlichen Weg zum Glasmännlein leider nicht vergönnt!

Knecht Ruprecht:
„Und droben aus dem Himmelstor
sah mit großen Augen das Christkind hervor.“

Von oben konnte ich im Archiv allenfalls aus dem Universum von „Star Wars – Die letzten Jedi“ einen Blick von Luke Skywalker erhaschen.

Jetzt noch einmal Knecht Ruprecht:
„Und wie ich strolch‘ durch des finstern Tann,
da rief‘s mich mit heller Stimme an:
„Knecht Ruprecht“, rief es, „alter Gesell“,
heb deine Beine und spute dich schnell!“

Endlich hat auch Peter Munk sein Ziel erreicht. Unter einer riesigen Tanne im finstern Schwarzwald trifft er das Glasmännlein und äußert seine drei Wünsche.
Aber statt mit heller Stimme regt sich der dem Menschen wohlgesonnene kleine Waldgeist mit herrlich knarzender Stimme ganz fürchterlich auf. Über so wenig Verstand beim Wünschen!

Ich stelle mich jetzt geschickter an als der Köhler Peter Munk und wünsche:

Viel Spaß mit dem schon im Frühjahr angekündigten zweiten Schwung von Bildern in Blindgängerins Galerie mit den schönsten und originellsten Fotos zu den Blogbeiträgen. „Das kalte Herz“ macht den Auftakt.

https://www.blindgaengerin.com/galerie/

Frohe Weihnachten und entspannte Feiertage!

Und schließlich einen guten Rutsch in ein hoffentlich friedlicheres neues Jahr!

  1. Liebe Barbara, du gibst dir immer so viel Mühe mit den Bildern und den Texten, sie bringen mir echte Freude und ein Schmunzeln. Ich bewundere deine Kreativität und deine Schaffenskraft. Vielen Dank. Mögen alle drei Wünsche wahr werden. Danke, dass du durch deine Arbeit der ein oder anderen Person, das ganze Jahr über den Wunsch nach gemeinsamen Kinoerlebnissen erfüllst.
    Guten Rutsch.
    Seneit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4 × 3 =

Zurück