Schön vorgelesen: Die ausführliche Version des Minifilms „Deutscher Filmpreis 2022“

In 60 Sekunden so viel GROSSES Kino, und davon kann es ja eigentlich gar nicht genug geben!

Nur war leider bei der Audiodeskription für den

Minifilm des Deutschen Filmpreises 2022

absolut keine Zeit, auch nur einen der 31 Clips aus 16 GROSSARTIGEN Filmen zu beschreiben und alle Schauspielerinnen und Schauspieler zu nennen.

Aus diesem Dilemma entstand die Idee für eine ausführliche Version des einminütigen Minifilms!

Aber wozu eigentlich der Minifilm?
Informieren, die Spannung erhöhen und Lust machen auf die Verleihung des Deutschen Filmpreises am 24. Juni, auch ausgestrahlt in der ARD!
Mit geschickt aneinandergereihten Filmclips wird rasant und witzig eine Minigeschichte zum Thema Kino erzählt. Gleichzeitig werden möglichst viele der Filme präsentiert, die in den 18 Kategorien Chancen auf eine Lola haben.

Wir wollten mit unserer detaillierten Beschreibung aller 31 Filmclips einfach allen 16 GROSSARTIGEN Filmen und allen auftauchenden Filmschaffenden gerecht werden!
Den Text schrieb Ralf Krämer, ich habe drüber geschaut und Nadja Schulz-Berlinghoff hat das Ergebnis schön vorgelesen.
Darüber freute sich auch Blindgängerins seit längerem stiefmütterlich behandelte Kategorie „Schön vorgelesen“!

Hier ist der Text zu hören:

Aber nichtsdestotrotz sollte die barrierefreie Fassung des Minifilms, produziert und gesponsert von der Kinoblindgänger gGmbH, unbedingt angehört und angeschaut werden!

Übrigens: Dieser Link funktioniert aus lizenzrechtlichen Gründen nur bis zum 31. Juli 2022, die ausführliche Version aber bleibt!
Viel Spaß mit den beiden und beim Rätseln, aus welchen Filmen die 31 Clips stammen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × fünf =

Zurück