Tolle Nachricht für “Systemsprenger” bei der Greta App!

Auch Filme haben eine Seele, da bin ich mir ganz sicher!

Und die von „Systemsprenger“ muß einen mächtigen Knacks bekommen haben, angesichts der nach allen Regeln der Kunst schlecht gemachten Audiodeskription!
Die bekam ich letzten September zu hören und meine Ohren und Nerven wurden aufs Äußerste überstrapaziert!
So etwas hat kein Film verdient und schon gar nicht der mehrfach beim Deutschen Filmpreis ausgezeichnete „Systemsprenger“! Aber die Greta App, die die Hörfilmfassungen in die Kinosäle bringt, kann ja nur zur Verfügung stellen, was ihr geliefert wird.

Die erste gute Nachricht war, daß Netflix eine neue Audiodeskription produzieren ließ. Seit Ende März ist der Film bei dem Streamingdienst im Angebot.
Diese Hörfilmfassung war Balsam für meine Ohren: Gesprochen von Sven Brieger, einem ausgebildeten Sprecher, und getextet von Tanja Eichler und Jonas Hauer, einem sehr erfahrenen und gut eingespielten Hörfilmbeschreiber-Team!

Aber die aktuell tolle Nachricht für „Systemsprenger“ ist, daß genau diese Hörfilmfassung pünktlich zur bundesweiten Wiedereröffnung der Kinos jetzt auch bei der Greta App bereitgestellt ist und dafür die katastrophale Version gelöscht wurde!

Mit diesem Ziel nahm ich für meinen Blogbeitrag die beiden Hörfilmfassungen detailliert und kritisch unter die Lupe:
https://www.blindgaengerin.com/doppelt-gehoert/
Dieser Artikel kostete mich viel Mühe und Zeit, aber es hat sich gelohnt, das Ziel ist erreicht!

Möglich war das nur dank der großartigen Unterstützung folgender Beteiligter:
Der Verleih Port au Prince hatte wie der Produzent des Films, Weydemann Bros., ein sehr großes Interesse am Tausch der AD-Fassungen bei der Greta App. Beide erklärten sich damit sofort einverstanden.
VSI Berlin hatte die so gelungene Audiodeskription im Auftrag von Netflix produziert und half bei der Kontaktvermittlung. Und ganz wichtig, als Netflix grünes Licht gab, ließ VSI der Greta App sofort die Audiodatei zukommen, die dort unverzüglich gegen die katastrophale ausgetauscht wurde.

Alle an der Aktion Beteiligten taten dies übrigens unentgeltlich!
Und bei Netflix möchte ich mich dafür noch einmal ganz besonders bedanken!

Jetzt ist der Seelenfrieden von „Systemsprenger“ wiederhergestellt und ich kann nun auch allen, die Audiodeskriptionen nutzen, diesen herausragenden Film, ob im Kino oder bei Netflix, ans Herz legen!

Die Systemsprengerin Benni, schon fast erschreckend authentisch gespielt von Helena Zengel, scheint sich über dieses Ergebnis auch zu freuen, so glücklich, wie sie auf dem Bild strahlt.

Siehste Benni, wir werden das Kind schon schaukeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück